Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 729 mal aufgerufen
 Lustiger Marktplatz mit eigenem Springbrunnen
HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

09.09.2006 13:47
RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

Es war ein Morgen wie jeder andere auch. Er , wie jeden Morgen und sie sich, wie jeden morgen. Danach ging er hinaus und stellte sich und cool an die Straßenecke. Als er sich langweilte und ein wenig , kam er an einem Kosmetiksalon vorbei. Und dort sah er sie . Ach, was war sie schön und in seinem Kopfe machte es und so ging er denn auch gleich hinein um sie zu .
'Du lieber Himmel, wenn das schon so anfängt, dann kann ich ja bald zu meiner Unschuld sagen.' Dachte sie und . Den ganzen Tag über er, und in der Nacht wurde sie von schrecklichem geweckt, das war natürlich er. Irgendwie war das ja sogar süß und so beschloss sie ihm eine Chance zu geben, ging mit ihm , am Ende des Abends machte er doch wieder einen und vergeigte alles. Sie und erneut wollte sie ihn nicht mehr wieder sehen. Eine ganze Zeit lang kreuzten sich ihre Wege nicht mehr, er versuchte sie zu vergessen, indem er und und . Er konnte sie aber nicht vergessen und schaute ständig in den . Sie vermisste ihn aber nicht mal, weil sie für all ihre Nichten und Neffen was und kam daher auch gar nicht auf die Idee ihm zu . Nach dem 100. Gang zum leeren Briefkasten, beschloss er, dass er sie doch im erobern würde. Er fand heraus, dass sie tierlieb war und versuchte es mit . Als das nicht klappte, schaffte er sich einen Hund an und während des nächsten Spazierganges passierte . Damit es nicht noch peinlicher wurde, schnappte er sie und mit ihr herum. Wieder fand sie ihn süß. Es zeigte sich zwar, dass sie ein wenig unterschiedlich waren, sie an einem Blümchen, er das ganze Blümchen. Aber als sie ihn da so stehen sah, die Atemwege mit Blütenpollen verstopft, überkam es sie und ihn einfach. Was war er , aber dann überlegte er sich kurz, was wäre, wenn sie ihm . Und sie malte ihren Tagesablauf schon aus . Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt und sie alle Bedenken nieder, ließen den Hormonen freien Lauf und .

Ende

mande ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2006 15:36
#2 RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

Dies darf nicht das Ende sein!!!

Zweiter Teil! Zweiter Teil!


Hörst du Christine, wie die Menge johlt und grölt!

Klasse gemacht! Einfach na, wo ist denn das verflixte Zeichen für genial?
Na, wie dem auch sei,


[ Editiert von mande am 09.09.06 15:37 ]

Karl K ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2006 15:48
#3 RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

Mande, meinst Du das hier:

Für den Text hätte ich wohl einen ganzen Tag gebraucht. Er gefiel mir sogleich gut.

mande ( gelöscht )
Beiträge:

09.09.2006 16:17
#4 RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

Danke für den Hinweis, Karl.

Mande

Patricia Koelle Offline




Beiträge: 4.239

09.09.2006 16:43
#5 RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

OOOh,


MEHR!

Hat meinen ganzen Tag aufgeheitert.

Liebe Grüße, Patricia

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

09.09.2006 17:33
#6 RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

Es kann nur Eine geben, die aus einem scheinbaren Nichts etwas macht!

Und die hier, die sind auch ganz toll:

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

17.09.2006 21:19
#7 RE: Blauschleifchen-Geschichte antworten

Mönsch, warum hab ich diesen Zeichentrickfilm mit Untertiteln denn jetzt erst gesehen ?
hab mich köstlich amüsiert
vielen Dank dafür

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen