Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 638 mal aufgerufen
 Die geduldige Urne
Enibas Offline




Beiträge: 4.113

19.08.2006 11:54
RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Hatte ja gestern erwähnt, dass ich eine prima Buchkritik gelesen habe. Hier ist sie:

Jetzt auch der Wahrig, da schau her. Selbst nach rephormierter Rephorm noch mit "H", wie "Hallo hier komm Ich!"
Kaum hat sich der Oberste Leer=Meister der ortografischen Erpsen=Zähler und gramattikalischen Korinten=Kakker, Duden, auf Platz 1 hochgebeckmeßert, kommt der ewig zweite, Wahrig, hinterher gedackelt, macht uns dicklaibig den Konrad, und will auch was vom Kuchen ab haben.Klar, kaufen wir Einen von Beiden. Welchen, ist Schnurz - Hauptsache, Gewissen beruhigt und Ruhe im Carton.
Aber weder Wahrig`s jüngster, noch Duden`s Konrad brauchen sich was drauf ein zu bilden. Denn rein in den Quack schaun wir schon lang nimmer.
Gestern Saxofon, Morgen Sack`s o`Phone, who cares?
Recht-Schreibung interessiert nicht mehr. Wo zu auch: Inzwischen sind alle so balla, daß man es sogar bis in den stärn schafft, trotz einer Jahre lang Liebe voll gepflegten Ortografiinsuffiscience.

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

19.08.2006 12:07
#2 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Zitat
Ortografiinsuffiscience.



*wechwerf

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

19.08.2006 12:08
#3 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Ja, wo findet man den so was Sabine?
Ist mir ja aus dem Herzen geschrieben.


Mir tut manche Rechtschreibung auch sehr weh und es ist irgendwie bezeichnend, was wir unserer Jugend für eine Erziehung angedeihen ließen, dass die mit ihren halbgaren, wirren Sachen so selbstzufrieden sind. Abergenauso nervt mich manches Gehabe um die "wahre" Rechtschreibung.
Ich frage mich ohnehin, wie die Leute damals ihre Intelligenz bescheinigt bekamen, nach heutigen Maßstäben wäre Goethe ein Halbtrottel gewesen, der schrieb sogar seinen eigenen Nachnamen in verschiedener Ausführung. Schreib jetzt mal einer Johann Wolfgang Göthe.
Erstaunlich finde ich, dass soviel um den Wandel in der Rechtschreibung und so wenig um den Wandel in der Grammatik abgehandelt wird. Der Sick ist so ziemlich der einzigste Populärwissenschaftliche und die Bedeutung seines Titels, so oft auch zitiert, ist den meisten gar nicht verinnerlicht:

DER DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD

mande ( gelöscht )
Beiträge:

19.08.2006 12:29
#4 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Vielen Dank Sabine, von deinem herzerfrischenden Beitrag zur
Grammatikakadie.

Mande

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

19.08.2006 13:32
#5 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Den Stern lese ich auch oft, aber gerade dieses Exemplar hatte ich wohl nicht. Jede Silbe stimmt ... leider. Ich halte mich schon zurück, wenn ich meiner Tochter Rechtsschreibtips geben soll und verweise Sie lieber auf die aktuellen Nachschlagewerke. Das ist doch krank, oder?

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

19.08.2006 13:34
#6 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

musst du dann machen? Wie erniedrigend...

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

19.08.2006 13:39
#7 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Ich tue immer so, als wüßte ich es, aber Nachschlagen ist besser als Vorsagen.

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

19.08.2006 13:49
#8 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Ganz schön tricky bist Du!!!

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

19.08.2006 17:38
#9 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Stand im Stern, Zwilli, Heft Nr. 33.
DER DATIV IST DEM GENITIV SEIN TOD, der Mann hat sein Geld das er mit den Büchern macht, wirklich verdient.
Noch nie wurde Grammatik auf dermaßen interessante, leichte und unterhaltsame Art und Weise rübergebracht.(Zwiebelfischkolumne... :nciken

Weshalb überhaupt diese Änderungen und Verwirrungen? Gibt es nichts wichtigeres auf der Welt zu tun?

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

19.08.2006 17:48
#10 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

vermutlich hatten es Fachleute leid, ständig die gleichen Rechtschreibfehler zu sehen, die wollten auch mal etwas Abwechslung, aber eben nur etwas, deshalb wird es nie eine wirkliche Reform. Die wirklichen Reformen kommen eben von unten, wie die schleichende Abschaffung des 2. Falles, oder neudeutsch, wie die Abschaffung vom zweiten Fall

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

19.08.2006 17:53
#11 RE: Wahrig - Die deutsche Rechtschreibung antworten

Also Aufschwung für die Lektoren!

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen