Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 905 mal aufgerufen
 Tierschutz
Seiten 1 | 2
Enibas Offline




Beiträge: 4.113

10.05.2009 13:44
RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Samira ist eine ca. 15 Jahre alte Schildpattkatze und wenn mir jemand erklärt wie man hier ein passendes Foto - das nicht die Seite sprengt - einbringt, könnte ich eines zeigen.

Samira ist ein Sonderfall und ich wende mich mit ihr an alle Möglichkeiten, die ich finde.

Sie wurde in der letzten Woche gefangen, im Zuge einer Kastrationsaktion bei einer großen Spedition in Düsseldorf. Seit fast zwanzig Jahren werden dort Katzen von einer Frau gefüttert, die in den ganzen Jahren den Mund nicht aufmachte. Somit vermehrten sich die Tiere dort zu einer unübersichtlichen Menge. Jungkatzen werden meist überfahren oder müssen anderweitig krepieren, denn das Gelände der Spedition und umliegende Straßen sind viel befahren.

Samira ist klug, sonst wäre sie nicht so alt geworden. Doch wurde sie immer gleichgültiger und scheinbar lebensmüde. Immer häufiger wurde beobachtet, wie sie mitten auf der Straße saß. Regelmäßig bekam sie Junge und somit ist sie auch jetzt trächtig. Im Grunde ist sie eine echte Wilde, die sich von niemandem anfassen lässt. Lediglich zu ihrer Versorgerin hat sie etwas Vertrauen.

Vielleicht weil sie so klug ist, ging sie letzte Woche in die Falle, früh genug um ihre derzeitigen Kinder und sich selbst zu retten.
Samira wurde zu einem Tierarzt gebracht, eigentlich um, wie alle, kastriert zu werden, doch der Tierarzt ist ein guter und verweigerte diese OP, da wir einen vorübergehenden Platz für sie finden konnten und sie in wenigen Tagen soweit ist.

Momentan lebt sie in einem eigenen Zimmer, bei einer Bekannten die ein leer stehendes zur Verfügung stellte. Nachdem Samira zuerst tobte und die überflüssigen Gardinen vom Fenster riss, beruhigte sie sich allerdings schnell und nutzte sogar von Anfang an das Katzenklo. Für die kommenden Kleinen stehen bereits Pflegestellen bereit, das Problem ist Samira. Sie kann dort nicht wieder ausgesetzt werden!

Überhaupt kann kein Tier dort mit gutem Gewissen wieder ausgesetzt werden, da das einem Todesurteil gleich kommt. Somit suchen wir auch Plätze, wo wirklich Wilde hin umgesiedelt werden könnten. Bauernhöfe, Reiterhöfe o.Ä.
Die dortigen Katzen kann man nur in zwei Kategorien einteilen: Einerseits die wirklich Wilden und andererseits die zwar wilden Tiere, die jedoch eine Zuneigung zum Menschen zeigen, und wo mit Geduld eine Chance besteht. Also auch für diese: Wir suchen dringend erfahrene Pflegestellen!

Bei Samira müssen wir abwarten, jedoch kann ich mir jetzt schon gut vorstellen, dass sie sich als Einzelkatze bei einer älteren Frau recht wohl fühlen würde. Eventuell reicht ihr sogar ein Balkon, wo sie in der Sonne sitzen und ihr starkes Kämpferleben an sich vorbei ziehen lassen kann.

Wege sind egal! Deutschlandweit oder bis in die Schweiz!

Bitte hört Euch um! Falls jemand bereit ist Flyer für Samira, oder für den großen Rest, zu verteilen, auch diese könnten per Mail oder per Post zugeschickt werden! Falls jemand bereit ist diesen Hilferuf auf seiner HP zu veröffentlichen, auch das wäre eine wertvolle Hilfe!

Vielen Dank!!

Sabine

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

10.05.2009 15:14
#2 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Leider kann nich nur meine HPs anbieten, schick mir doch bitte das Foto per mail:

bebu94@yahoo.de

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

16.05.2009 21:12
#3 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

schau, was ich noch brauche ist eine Kontaktadresse

http://rezitante.wordpress.com/

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

23.05.2009 00:19
#4 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Für alle die es interessiert: Samira geht es gut und auch ein Tierheim in der Nähe erklärte sich zumindest bereit, Fotos und Texte der jeweilig Betroffenen einzustellen.
Samira ist die erste: http://www.tierheim-hilden.de/homepage/T...?Tiernummer=130

Sabine

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

23.05.2009 07:35
#5 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

das ist gut zu lesen, auch schön geschrieben der Bericht, das Bild macht sich auch gut dazu.
Bleibt nur zu hoffen...

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

24.05.2009 13:48
#6 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

24.05.2009 17:07
#7 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Ganz toll, Bettina!! Danke!
Habe vor Ort ebenfalls ein Dankeschön hinterlassen.

Es nimmt Formen an, denn fünf Tiere konnten inzwischen gut untergebracht werden. Zwei konnten vermittelt werden, eine taut in ihrer Pflegestelle gerade auf.
Zwei absolut Wilde leben nun in Wald, Wiesen und Feldern, bei einer Frau die bereits ca. 30 Katzen hat. Die Tiere leben draußen, kommen nur gesammelt ins Haus, wenn sich die Frau Kaffee kocht, denn dann wissen die Katzen genau, dass sie Milch zum Kaffee nimmt...
Nach nur 24 Stunden Festsetzung in Boxen, da es dort keine andere Möglichkeit gibt, sind sie geblieben. Die zeigten überhaupt kein Interesse, jemals wieder abhauen zu wollen. Sie genießen nun die Ruhe und das Leben ohne Autos, mitten in einem neuen Rudel.

Zwei weitere Stellen konnten ebenfalls gefunden werden, die ich mir heute ansah.
Zum einen in einem im Wald gelegenen Altenheim mit Privatzoo, wo vorübergehende Festsetzung ab Herbst im Hühnerstall (aber ohne Hühner)mit Fenster möglich ist. Momentan verteilen sie da Rattengift und es wurde Zeit, dass zumindest zwei Katzen angeschafft werden.
Die andere Stelle liegt ebenfalls mitten im Wald und ein vierzehnköpfiges Katzenrudel wird dort regelmäßig versorgt. Ein Gartenhaus gibt es, wo das Fenster durch ein Gitter vorübegehend ausgetauscht werden kann und darf. Auch das wird eine lebenslange Kur, für zwei weitere Todeskandidaten werden.

So weit der Stand. Aber trotzdem, es gibt bei dieser grauenhaften Spedition noch genügend Katzen, also immer her mit Adressen von Reiterhöfen etc.

Sabine

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

24.05.2009 17:34
#8 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Von Katzen

Vergangnen Maitag brachte meine Katze
Zur Welt sechs allerliebste kleine Kätzchen,
Maikätzchen, alle weiß mit schwarzen Schwänzchen.
Fürwahr, es war ein zierlich Wochenbettchen!

Die Köchin aber, Köchinnen sind grausam,
Und Menschlichkeit wächst nicht in einer Küche -
Die wollte von den sechsen fünf ertränken,
Fünf weiße, schwarzgeschwänzte Maienkätzchen
Ermorden wollte dies verruchte Weib.

Ich half ihr heim! - Der Himmel segne
Mir meine Menschlichkeit! Die lieben Kätzchen,
Sie wuchsen auf und schritten binnen kurzem
Erhobnen Schwanzes über Hof und Herd;
Ja, wie die Köchin auch ingrimmig drein sah,
Sie wuchsen auf, und nachts vor ihrem Fenster
Probierten sie die allerliebsten Stimmchen.

Ich aber, wie ich sie so wachsen sahe,
ich preis mich selbst und meine Menschlichkeit.

Ein Jahr ist um, und Katzen sind die Kätzchen,
Und Maitag ist's! - Wie soll ich es beschreiben,
Das Schauspiel, das sich jetzt vor mir entfaltet!

Mein ganzes Haus, vom Keller bis zum Giebel,
Ein jeder Winkel ist ein Wochenbettchen!

Hier liegt das eine, dort das andre Kätzchen,
In Schränken, Körben, unter Tisch und Treppen,
Die Alte gar - nein, es ist unaussprechlich,
Liegt in der Köchin jungfräulichem Bette!

Und jede, von den sieben Katzen
Hat sieben, denkt euch! sieben junge Kätzchen,
Maikätzchen, alle weiß mit schwarzem Schwänzchen!

Die Köchin rast, ich kann der blinden Wut
Nicht Schranken setzen dieses Frauenzimmers;
Ersäufen will sie alle neunundvierzig!

Mir selber, ach, mir läuft der Kopf davon -
O Menschlichkeit, wie soll ich dich bewahren!

Was fang ich an mit sechsundfünfzig Katzen! -

- ist mir da eingefallen (ist von Theodor Storm), werd mal ein gedicht der Woche mit machen...

sag, hat einer Deiner Tierschutzvereine ein Foto mit ner ziemlich weißen Katze auf seiner Homepage?

[ Editiert von Gemini am 24.05.09 17:39 ]

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

24.05.2009 18:00
#9 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Die ziemlich weiße Katze müsste ich hinbekommen. Schicke ich Dir per Mail.
Das Gedicht trifft den Nagel auf den Kopf: So flugs kann es gehen.

Sabine

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

24.05.2009 18:29
#10 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

ja mit homepageadresse, wenns geht

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

01.06.2009 17:31
#11 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Leider hat Samira die Geburt nicht verkraftet. Sie starb am 27.05.09, nachdem sie per Kaiserschnitt vier Kindern das Leben ermöglichte.
Wir sind sehr traurig, und auch auch Vorwürfe bleiben nicht aus.
Wie man es macht, macht man es oft verkehrt. Doch konnte Kämpferin Samira in Ruhe und ohne Schmerzen von dieser harten Welt gehen, nachdem sie sich überzeugen konnte, dass ihre Babys in guten und ihr mittlerweile vertrauten Händen sind. Ihren Kinndern geht es bisher bestens und sie wachsen und gedeihen, im Sinne ihrer einzigartigen Mutter.
Samira wäre in ihrer Pflegestelle geblieben, anders ging es nicht mehr, da Katze und Mensch eine Einheit werden konnte. Nun liegt sie dort im Garten unter einem Rosenstrauch.

Sabine

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

02.06.2009 15:21
#12 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Das ist traurig, aber hat auch schönes. Vier Kätzchen, bestimmt so hübsch wie die Mutter, die vermutlich ein gutes Zuhause fanden. Werden sie nun handaufgezogen, oder bekommen sie tierische Pflegemütter?
Letzteres wäre für die normale Entwicklung der Kätzchen besser, ersteres bindet die Katzen sehr an ihre Betreuer.

Ich hab mir schon gedacht, dass die Pflegestelle sie dann bestimmt behalten hätte, wenn das Vertrauen der Katze dort gewachsen ist.
Warum war der Kaiserschnitt notwendig geworden, weißt Du da etwas?

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

03.06.2009 02:13
#13 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Ja, darüber weiß ich etwas und im Grunde auch wieder nichts.
Der erste Tierarzt, der Samira untersuchte, sagte seinerzeit, dass es in ein paar Tagen soweit sein würde, und wollte sie aus diesem Grund nicht mehr kastrieren.
Der Katzenschutzbund weigerte sich von Anfang an, einem trächtigen Tier finanziell oder anderweitig zu helfen. Entweder kastrieren oder egal, Hauptsache kein weiteres Elend.
Die Pflegestelle stand allerdings bereit und alles schien gut. Samira fasste Vertrauen, schien keine Schmerzen zu haben.
Als sich nichts regte, wurde beim Tierarzt nachgefragt und er sagte, dass es sich auch um zwei Wochen handeln könne, so genau könnte man das nie sagen, aber solange das Tier isst und sich gut fühlt, sei alles in Ordnung.
Normalerweise hätte man Samira zum Tiearzt vor Ort gebracht, aber sie war eine Wilde, alt und trächtig und unnötiger Stress sollte ihr erspart bleiben. Es kam alles zusammen, denn Zutrauen musste auch erst erworben werden.
Man wartete. Nach drei Wochen konnten die ersten Regungen im Bauch erkannt werden, also schien es bald soweit zu sein.

Dann überschlug sich alles, weil sich jemand einmischte, der plötzlich einen Gutschein von einem anderen Verein organisierte und der Pflegestelle sagte, dass sie sofort zum dortigen Tierazt gehen solle.
Gesagt getan und eine Ultaschalluntersuchung wurde duchgeführt. Es war tatsächlich höchste Zeit und ein Kaiserschnitt nötig. Ein Katzenbaby musste wiederbelebt werden und Samira bekam einen Kreislaufkollaps.
In der Klinik erholte sie sich scheinbar und wurde mitsamt ihren Kindern "entlassen".
In der Pflegestelle angekommen bekam Samira noch mit, dass ihre Kinder per Flasche versorgt werden, aber kurz danach starb sie.

Die Kleinen haben die Augen noch nicht geöffnet, aber sie nehmen täglich zu und scheinen genau so stark, wie ihre Mutter.
Wer auch immer etwas falsch gemacht hat... graue Haare wachsen... es wurde immer auf Samira geachtet und nie fühlte sie sich schlecht. Überraschenderweise sogar sehr gut und die PS hätte sie nie wieder her gegeben.
Die Meinungen sind unterschiedlich, ganz klar. Die einen sagen, dass diese Katze besser draußen hätte bleiben müssen, da die Ungeborenen nicht so groß gworden wären und die Geburt normal vonstatten gegangen wäre, und die anderen (wozu ich gehöre) sagen, dass Samira inklusive der Kinder draußen nicht überlebt hätte - dass der TA sie allerdings unter Beobachtung hätte halten sollen.
Es gibt selbstverständlich noch die dritte Variante, dass sofort hätte kastriert werden müssen und sofort wieder raus auf die Straße, mit dem Tier.

Hätte, Wenn und Aber!

Andere Mutterkatzen gab es in dem Moment, aber es stritten sich dermaßen viele Menschen darüber, ob die nun gut oder schlecht sind... so dass die Kleinen nun leben, von Hund Cassy regelmäßig sauber geleckt, massiert werden und ihnen das alle zwei Stunden gereichte Fläschchen ganz gut schmeckt.
Zweimal Samirafarben, einmal schwarzweiß und einmal rot.

Sabine

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

03.06.2009 10:28
#14 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

wenn Du nun so viele Meinungen hattest, hier noch meine dazu:
Samira hat mitbekommen, dass Menschen helfen können - wie gesagt, ich glaube auch nicht, dass sie eine ganz Wilde war, wegen der Katzentoilette und weil sie nicht langanhaltend Stress in der Pflegestelle machte, sondern sich irgendwann "einkriegte".
Die Natur gibt Hunden und Katzen (und Wölfen, Luchsen, Füchsen und Wildkatzen) einen starken Muttertrieb, so dass sie für ihre Jungen im Ernstfall auch ihr Leben lassen würden - ungeachtet der Tatsache, dass die Kleinen ohne Mum ja auch nicht überleben können.
Sich für die Jungen entschieden zu haben ist von daher ... auch irgendwie natürlich. Etwas von Samira bleibt ja in den Jungen und die haben aller Voraussicht nach, einen guten Start ins Leben.



Sosehr ich Tierkastrationen begrüße und nach meinen Möglickeiten unterstütze, so unverständlich ist mir doch im Fall der Fälle, wie in diesem hier, die Einstellung des Katzenschutzbundes.
Das ist so, als würde man sagen, Kinderreiche bekommen kein Kindergeld, die werden eh nicht sehr gebildet und hartzen vier und kriegen Kinder.
Denn erstens stimmt das in so einer Verallgemeinerung überhaupt nicht und zweites ist Kindergeld ja dafür da, finanzielle Notlagen für Kinder zu vermeiden. So auch hier, erstens weiß man gar nicht, ob die Jungen dann auch so ein Streunerleben führen müssen und zweitens heißt der Bund Katzenschutzbund und nicht Katzenkastierbund. Und welches Tier ist schutzbedürftiger als ein schwangeres?

Liebe Grüße
Bettina

Rezitante und Musäusfan-ny

Enibas Offline




Beiträge: 4.113

03.06.2009 12:56
#15 RE: Samira sucht dringend ein Zuhause Antworten

Da stimme ich Dir zu.

Katzenkastrierbund wird dieser Verein, der lt. eigener und offizieller Angaben ca. 800 Mitglieder hat, tatsächlich genannt.Selbst ein Dummer kommt irgendwann auf den Gedanken, dass eingenomme Gelder in deren eigene Taschen fließen (müssen).
Wegen Samira wurde ich auf einen speziellen Tierarzt hingewiesen. "Der würde das noch machen."
Die Karte hatte ich gezogen, weil ich in dem Moment nichts, aber auch gar nichts, mit solch einem "Doktor" zutun haben wollte.
Es wird sich wahrscheinlich nirgendwo mehr gestritten und gemauschelt, wie in der Politik und im Tierschutz.

Sabine

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz