Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 228 mal aufgerufen
 Lustiger Marktplatz mit eigenem Springbrunnen
mande ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2007 05:57
RE: Noch alle Tassen im Schrank? antworten

Herrlichen englischen Humor im Internet gefunden.

Noch alle Tassen im Schrank?
Der Teesalon des Grauens

Eigentlich sieht er aus wie viele andere britische Teesalons auch. In Wirklichkeit ist der Tea Cosy Room im Badeort Brighton jedoch eine der letzten Bastionen der viktorianischen Trink- und Ess-Kultur. Wer sich hierher wagt, sollte sich schon vorher mit den zahlreichen Regeln des gehobenen Teetrinkens vertraut machen - andernfalls droht ihm eine beschämende Belehrung durch den Inhaber David Daly und die anschließende Vertreibung aus dem Tee-Paradies.
Tunken, telefonieren oder tratschen? Raus!

Die Queen am Kaffeetisch einer bürgerlichen Familie (Archivbild 1999) (Foto: B0200 PA) Großansicht des Bildes [Bildunterschrift: Teetrinken wie die Königin - wer das nicht kann, der hat in den Tea Cosy Rooms nichts zu suchen.]
Eine der Todsünde: das Kekstunken. Es ist mindestens so schlimm wie die verpönte Verwendung eines Handys innerhalb des Salons oder die Beleidigung Ihrer Majestät Königin Elisabeth II. - all diese Untaten führt zu einen sofortigen Verweis aus den Räumlichkeiten. Jeder, der es wagen sollte, während einer der gelegentlichen Klavier-Rezitationen zu sprechen, muss ebenso damit rechnen, den Salon verlassen zu müssen. Und wer gar nach einer Tasse Kaffee fragt, kann gleich auf dem Absatz wieder kehrt machen.
Kann schon mal passieren

Lässliche Sünden lässt der Hüter der Heißgetränk-Hochkultur schon einmal mit einer Ermahnung durchgehen - zum Beispiel wenn man seinen Löffel in der Tasse vergisst, den kleinen Finger abspreizt, zu laut umrührt oder Zuckerwürfel mit den Fingern anfasst, statt die Spezialzange zu verwenden. Die korrekte Positionierung der Ellbogen liegt Mr. Daly ebenfalls sehr am Herzen und wird bei Bedarf korrigiert.
Ein Mann und seine Mission

Während eingefleischte Anhänger der Etikette ein Loblieder auf ihren Hohepriester singen und sich Tee-Masochisten dankbar seinem Verdikt unterwerfen, formiert sich im Internet inzwischen Widerstand gegen Daly. Auf Webseiten tauschen inidgnierte Besucher Horrorstorys über Ihre Cosy-Tea-Erlebnisse aus. Den Inhaber ficht das nicht an: Er hofft, auf diese Weise ein wenig Kultur aufrechterhalten und weitergeben zu können. Und eigentlich sei er doch ein ganz netter Typ, meint Daly. Zumindest, so lange man seine Tasse richtig und den Mund hält...

Mande
----------------------
Poetis mentiri licet.
(Doch ich spreche stets die Wahrheit!)

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen