Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 751 mal aufgerufen
 Tierschutz
Canarische Hunde in Not ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2007 22:53
RE: Hilferuf aus Gran Canaria antworten

Hallo,
auf Gran Canaria wird die Lage sehr ernst, aber schaut selbst :

Liebe Tierschützer,

soeben erhielt ich einen Hilferuf von Frau Mulzer, 1.Vors. von RTH e.V. , Sitz auf Gran Canaria.
www.armehunde.com


Frau Mulzer wird von einem "liebem" Nachbarn schon seit fast drei Jahren stark unter Druck gesetzt. Er tyrannisiert und belästigt sie.

D.h. es werden die Hunde zum Bellen animiert, indem er Steine und Stöcke in die Gehege schmeisst , anschließend ruft er die Polizei und beschwert sich massiv über die Bellerei. Er verlangt das Frau Mulzer alle Hunde abschafft und das Tierheim geschlossen wird. Die Frau des Nachbarn ist seit kurzem in der Politik , seitdem geht es "Schlag auf Schlag." Seitens Frau Mulzer wurde mit Hilfe eines Anwalts versucht, eine Schlichtung zu erreichen, leider ohne Erfolg. Ganz im Gegenteil, der Anwalt kassierte € 2500,-- und ist seitdem nicht mehr zu erreichen. Heute Mittag standen wiedereinmal Polizei und diverse andere schnittige Herren von der Veterinärbehörde vor ihrem Tor und gewährten ihr einen letzten Aufschub bis nächste Woche Donnerstag, bis dahin müßen alle Hunde, an der Zahl ca. 40, weg sein, ansonsten werden sie beschlagnahmt und in ca. 14 Tagen getötet.
Wenn sich der eine oder andere von Euch fragt, warum der Nachbar so ekelig ist - hier (vielleicht) die Erklärung:
Im ganzen Umkreis gibt es nur drei Nachbarn, deren Grundstücke aneinandergrenzen. Ansonsten weit und breit nichts. Einer ist neben, der andere hinter Michaela. Besagter Nachbar ist der, der dahinter sein Grundstück hat. Mit dem anderen, dem Ivan, streitet er bereits seit ca. 20 Jahren - obwohl der keine Hunde hat und sein Grundstück und Haus gar nicht einmal nutzt sondern leer stehen läßt.
Der Nachbar selber veranstaltet - besonders im Sommer - an den Wochenenden und in den Ferien immer viele rauschende Feste, die oft tagelang dauern. Man könnte sich vorstellen, dass er gerne die beiden anderen Grundstücke für sich selber haben würde. Eine Jugendherberge oder ähnliches wäre hierfür ideal.
Wie es aussieht , ist er diesem Ziel ziemlich nahe.

Wer kann helfen, wer weiß Rat.?? Kennt jemand einen spanisch sprechenden Rechtsanwalt , der sich mit den spanischen Gesetzen auskennt bzw. wer kennt Personen auf Gran Canaria, die Hunde aufnehmen könnten oder Frau Mulzer eine Finca kurzfristig zur Verfügung stellen könnten, natürlich zur Miete, bis sich alles geklärt hat. Ebenso werden dringend Pflegestellen in Deutschland gesucht, die den einen oder anderen Hund schnell aufnehmen können. Flüge sind vorhanden. Bitte helft uns, damit die Hunde nicht sterben müßen. !! Wir sind alle höchst verzweifelt, unsere Pflegestellen übernehmen am Wochenende schon Hunde, aber die Kapazitäten reichen nicht aus.

Wenn Sie eine Möglichkeit sehen, uns zu helfen, bitte nehmen Sie mit Frau Mulzer 0034/928/137043 oder mit mir , Tel. 02129/4476 , Kontakt auf. Vielen Dank im Voraus im Namen der Fellnasen.

Traurige Grüße

Ilona Wessel

www.sos-animal.de


LG
Uwe

Canarische Hunde in Not ( gelöscht )
Beiträge:

06.03.2007 17:29
#2 RE: Hilferuf aus Gran Canaria antworten

Einfach Wahnsinn, welch eine Hilfswelle angelaufen ist, wir freuen uns Riesig.

Danke an alle.


Uwe

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

12.03.2007 21:06
#3 RE: Hilferuf aus Gran Canaria antworten

Das habe ich ja jetzt erst gelesen, leider kenne ich selbst mich überhaupt nicht aus und wüsste auch niemanden, dem es anders gehen könnte.

Wie hat sich die Sache denn weiterentwickelt?

Christine

florentine Offline




Beiträge: 5.116

12.03.2007 21:47
#4 RE: Hilferuf aus Gran Canaria antworten

hallo Holy,
schau doch mal rein

und im Armehunde unter "Homepage" NEWS, da wird man immer aktuell informiert

[ Editiert von florentine am 12.03.07 21:47 ]

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

12.03.2007 22:14
#5 RE: Hilferuf aus Gran Canaria antworten

Ich komme gerade wieder von dort, kurz nachdem ich hier gefragt habe, kam mir auch der Gedanke, dass ich einfach mal im Forum nachschauen sollte.

So ganz blicke ich da leider nicht durch, immerhin scheint sich aber eine Menge zu tun.

Die News habe ich jetzt auch gefunden, die habe ich Idiotin vorher total überlesen. Danke nochmal für die Hinweise, flöchen.

[ Editiert von Administrator HolySmokes am 12.03.07 22:17 ]

Christine

florentine Offline




Beiträge: 5.116

12.03.2007 22:54
#6 RE: Hilferuf aus Gran Canaria antworten



nicht verzagen - einfach fragen

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen