Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 869 mal aufgerufen
 Lustiger Marktplatz mit eigenem Springbrunnen
Seiten 1 | 2 | 3
juliamax Offline




Beiträge: 4.216

02.03.2007 18:08
#16 RE: Jenseitiges antworten

Enno, ich komme noch einmal auf Deine "Ausblicke" zurück.

Als ich den Text las wurde ich ein bisschen an die Dialektik in der Philsosophie erinnert. Berühmte Köpfe wie Hegel und Marx haben genug darüber gestritten. Letztendlich sind und bleiben alle Thesen, auch Deine, nur Theorie. Aber warum sich nicht hinein versetzen in das, was sein könnte, wie es sein könnte? Und so schöne Gedanken wie Deine, können auch Hemmschwellen durchbrechen, Ängste nehmen und ein wenig das Bewußtsein erweitern für das, was nach dem Leben mit dem, was uns ausmacht geschieht. Insofern ist es immer lohnenswert, seine Gedanken in Worte zu kleiden.

Dein erster Satz ist schwer verständlich. Ich denke, es würde helfen, wenn Du ihn ein wenig auseinandernimmst.

Sylvia

Enno Ahrens ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2007 19:58
#17 RE: Jenseitiges antworten

Liebe Sylvia, danke für deinen schönen und weisen Kommentar. Übrigens habe ich von dir auch schon auf online-roman etwas gelesen; gefiel mir sehr gut.

Liebe Grüße Enno

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

02.03.2007 21:00
#18 RE: Jenseitiges antworten

Ach Du Schreck, wesie hat mich noch niemand genannt und ich glaube, davon bin ich auch meilenweit entfernt. Und das ist auch gut so. Allerhöchstens besitze ich viellicht ein bisschen modernes Halbwissen. Das Einzige, dessen ich mich evtl. ein wenig annehmen könnte, wäre, ein gewisses Maß an Menschenkenntnis zu besitzen und zu ahnen, was die Menschen bewegt. Das ist auch schon alles.

Deine Worte sind klug und gut durchdacht, aber nichts, um es mal eben nebenbei zu lesen. Ein bisschen Vereinfachung oder auch Erklärungen in Form von Metaphern (ich liebe Metaphern!) täte dem Text sicher gut.

Sylvia

Enno Ahrens ( gelöscht )
Beiträge:

02.03.2007 22:48
#19 RE: Jenseitiges antworten

Deine Bescheidenheit, liebe Sylvia, kommt für mich nicht unerwartet; zeichnet sie doch den "philosophierenden" Menschen aus. Von den großen Sehern und Denkern können wir vielleicht einiges für uns an Einsichten gewinnen. Aber sollten wir ihnen zu sehr vertrauen? Letzten Endes muss man seinen "Ausblick" für sich selbst postulieren, ist doch jeder eine kleine Welt für sich - auch der Seher/Denker.

LG Enno

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

03.03.2007 12:14
#20 RE: Jenseitiges antworten

Das sehe ich auch so.

Letzten Endes Haben sich einige Denker möglicherweise nur das Gehirn verrenkt, um eigene ihre Sichtweise auf die Zusammenhänge der Welt zu präsentieren. Es ist und bleibt aber immer nur Spekulation. Warum auch nicht?

Jeder Mensch hat einen Kopf bekommen mit mehr oder weniger Gedächtnismasse und vor allem ein Herz, um zu erkennen, was für ihn wichtig und wahr ist. Einige haben es benutzt, um zu handeln, um zu philosophieren, um zu predigen oder ihre eigene Wahrhheit unter die Menschen zu bringen. Wie schnell nur Mißbrauch und falsch verstandener Eifer zu nicht mehr gut zu machenden Fehlentscheidungen führt, wissen wir selbst.

Aber genug davon. Hoffen, wir, daß jeder für sich seinen eigenen und vor allem schönen oder verheißungsreichen Ausblick findet.

Sylvia

Enno Ahrens ( gelöscht )
Beiträge:

03.04.2007 20:00
#21 RE: Jenseitiges antworten

Bange Zuversicht

Sich Räume der Freude schaffen,
emsig, voll Lust und hartnäckig,
die Seele in ihrem marodierenden Körper
gleich einem Piloten im klapprigen Flugzeug,
zum unaufhaltsamen Fliegen bis zum Absturz verdammt,
ohne Treibstoffanzeige –
und ewig bange in diesem dunklen Kerker beschränkter Erkenntnis.
Wann wohl, wann, und wieso überhaupt,
klagt das machtlose Ich.
Das Lenken, welch Spott, ist einziges Freiheitsprivileg.
Etwas nach rechts, wieder geradeaus oder vielleicht ein Linkskurs,
immer den Blick gebannt hinaus im hoffnungslosen Nebel,
und nichts sicherer im Visier als den eigenen Tod.
Hoffnung erscheint als reinste Illusion,
dann eher Illusion zu Hoffnung.
Dennoch richtet man sich ein in seinem Flieger –
ein kurzes Vergessen,
Fröhlichkeit und Zuversicht stellen sich ein,
doch die Fenster versperrt mit Blumen,
den Geist mit Drogen.
Dann wieder durchwandert von Angst um die verlorene Zeit,
wie schmerzlicher Treibsand zwischen den greifenden,
flehenden Händen
und kein Entrinnen aus diesem Schmerz.
Du bist im Uhrwerk die Unruhe
und nicht die Feder, die treibt,
machst nicht die Kinder,
sie werden gemacht
und du wirst gelebt.
Fängst vielleicht klein an –
oder mit etwas Kleinem.
Durch uns schafft sich die Kunst,
doch erklären wir sie nicht gleich zur besonderen Kultur,
beladen wir sie nur kurz mit unserem Stolz.
Lassen wir unsere Bildnisse und Gedichte
mit Freude ins Leben fließen.

Doch nichts überwindet die Ungewissheit.

*

Enno Ahrens ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2007 21:26
#22 RE: Jenseitiges antworten

mande ( gelöscht )
Beiträge:

14.05.2007 14:28
#23 RE: Jenseitiges antworten

Jenseitiges.

Ja, was antwortet man ein Inder, der nach den Toiletten fragt?

MAnde

florentine Offline




Beiträge: 5.116

15.05.2007 17:14
#24 RE: Jenseitiges antworten

Was antwortet man dem Inder denn ???

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

15.05.2007 17:19
#25 RE: Jenseitiges antworten

Vielleicht die Wahrheit? - oder nächste Tür rechts...

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

Enno Ahrens ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2007 17:40
#26 RE: Jenseitiges antworten

"Nicht dort, Aramesh, sondern jenseits des "Ganges" in-der."

mande ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2007 17:49
#27 RE: Jenseitiges antworten

Hallo, Enno,
ich hab gewusst es, das du es gewusst es, und nun es wissen alle.
Kann nur sagen:
"chapeau"!

Ich traf einst den Humoristen Robert Gernhardt auf dem Flughafen. Auch er musste auf die Toilette und nicht gewusst, wo sie war. Er hat er auch gefragt, wo sie sind?


Mit Grüssen,
Mande

[ Editiert von Administrator mande am 15.05.07 17:54 ]

Enno Ahrens ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2007 18:00
#28 RE: Jenseitiges antworten

Echt? Gewusst habe ich es nicht, lieber Mande. Aber etwas Besseres als diese Wortspielerei fiel mir dazu nicht ein. Hast du dies Rätsel erdacht?

LG Enno

mande ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2007 18:19
#29 RE: Jenseitiges antworten

Ach, leider nein. Hab mal vor vielen von Jahren in eine Zeitung eine Karikatur gesehen, mit disem Teema.
Doch das mit Gernhardt. Soll ich sagen, oder noch warten?

florentine Offline




Beiträge: 5.116

15.05.2007 19:01
#30 RE: Jenseitiges antworten

gefunden Mande

I LOVE MY POINTENCO:herzflagge:

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen