Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 1.677 mal aufgerufen
 Die geduldige Urne
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
juliamax Offline




Beiträge: 4.216

25.01.2007 20:56
#16 RE: Kerze für antworten

Ich sehe das ähnlich, wie unser mande.
Darum eine Kerze für Cuba, eine besonders lang brennende Kerze für Abbe Pierre und viele Kerzen für die vielen unschuldigen Opfer größenwahnsinniger "Idealisten" und selbsternannten "Weltverbesserer".
Unsere Kerzen werden die Welt kaum besser machen, aber vielleicht ein wenig heller, damit viele der Vergessen geweihten, in unseren Kerzen unmd Gedanken ein wenig weiterleben dürfen. (Benahe hätte ich ein `Amen` dahintergesetzt.:verlegen

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

26.01.2007 07:39
#17 RE: Kerze für antworten

Auch ich schließe mich diesen Gedanken an. Hier kann ich nur an die Iranische Revolution erinnern, die ich am Rande miterlebte. Damals hat der von den Amerikanern eingesetzte und im Westen so hoch gejubele sog. Schah Neuerungen wie moderne Technik eingeführt. So gut so schön. Aber der Preis war hoch. Unter dem Deckmantel der amerikanischen Besatzer wurde jeder Andersdenkende verfolgt. Die Protegés des Diktatoren lebten in Saus und Braus, während die Landbevölkerung am Verhungern war. Er wollte mit Gewalt die Religion ausrotten, die zu dieser Zeit im Iran friedlich und traditionell gepflegt wurde. So ließ er von seinen Schergen mit roher Gewalt Frauen auf der Straße den Tschador vom Leibe reißen und den Predigern die Turbane vom Kopf und ihnen unter dem Spott seiner Handlanger die Bärte scheren. Im Volk brodelte es lange, und der Gedanke nahm Gestalt an, sich gegen die verhassten Besatzer und den Diktator zur Wehr zu setzen. Alles andere wissen wir: die Besetzung der amerikanischen Botschaft in Teheran, der Angriff von Saddam, hinter dem die Amerikaner standen, und die blutige Revolution, die im Namen Gottes unzählige Opfer forderte. Khomeini versprach dem Volk Freiheit, Glauben und Demokratie. Herausgekommen ist ein unterdrücktes und gequältes Land, weil der Machthunger eines alten bösen Mannes, der voll Hass war, nicht gesättigt werden konnte, und seine Versprechungen ein Haus voll Lügen waren. Es gab Menschen, die unter dem Schah flohen, zurückkehrten und dann wieder vor der Revolution flüchten mussten. Für Khomeini würde ich nie eine Kerze anzünden.

Wirklich, Zaza, man soll den Toten zwar nichts Schlechtes nachsagen, aber man muss auch keine Kerze für jemanden entzünden, der seine Macht, die segensreich hätte sein können, missbrauchte und zudem noch Blut dabei vergoss. Fidel hat zwar die Amerikaner und ihren Imperialismus von Cuba ferngehalten. Aber um welchen Preis? Letztendlich hat Castro auch seine Gegner aus dem Wege geräumt und Andersdenkende verfolgt.

Ich denke, dieser Part gehört jetzt eigentlich mehr zu dem Thread Demokratie, in dem wir auch über derartige Themen weiter diskutieren sollten. Letztendlich heißt dieser Thread hier auch nicht eine Kerze für Castro, sondern Eine Kerze... und diese Idee, liebe Zaza, finde ich schön.

Liebe Grüße

Myrachoja Offline




Beiträge: 2.981

26.01.2007 09:19
#18 RE: Kerze für antworten

Castro - Wohltäter oder Verbrecher? Ich weiss es nicht. Vielleicht, nein, wahrscheinlich war er beides.
Soll, darf man für einen Verbrecher eine Kerze anzünden? Ich meine ja, gerade erst recht. Und wenn möglich nicht erst, wenn er im Sterben liegt ... Ihr mögt mich vielleicht für bescheuert halten, aber ich lasse meine Kerze hin und wieder sogar für Bush brennen - und bete dabei, dass ihm irgenwann doch noch ein Licht aufgehen möge, ihm und all den anderen kleinen und grossen Macht-Hungrigen -Süchtigen und -Besessenen.
Was treibt denn alle diese oft unheilbar Kranken an, wenn nicht die grässlich verzerte Sehnsucht nach Liebe und Anerkennung!

Hebed en schöne Tag!

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

26.01.2007 09:30
#19 RE: Kerze für antworten

Nein, liebe Myra, "bescheuert" hält Dich dafür mit Sicherheit niemand. Ich finde Deine Gedankengänge sehr schön. Nur ich persönlich vermag es für mich nicht in die Tat umsetzen, weil ich immer die unschuldigen Opfer vor Augen habe. Da ist meine eigene Grenze.

Liebe Grüße

Annett S ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 09:55
#20 RE: Kerze für antworten

Eine Kerze anzünden für Castro? Ja, denn er tut mir von Herzen leid! Nicht nur er, sondern alle die anderen Menschen durch ihr Handeln Schaden zugefügt haben. Sie sind "irregeleitet" und haben den Wert des Lebens verloren. Wenn es einen Himmel und eine Hölle gibt, oder Seelenwanderung. Was müssten diese Menschen dann durchmachen, um all das Unrecht, was sie fabriziert haben wieder gut zu machen?

Gemini Offline




Beiträge: 11.570

26.01.2007 10:07
#21 RE: Kerze für antworten

Myra hat das Anliegen des Kerzenanzündens schön auf den Punkt gebracht, jedenfalls meine Sicht...
und im Demokratiethread können wir ja mal abklopfen, wie menschenrechtserfüllend Demokratien sind so sind, füllt nicht gerade der
Fall des bärtigen K die Medien ?

mande ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 13:03
#22 RE: Kerze für antworten

Mir geht es auch nicht eigentlich um ´Verdammung´. Wer weiss, wie ich handeln würde? Doch eine Kerze anzünden, ist fast schon etwas sacrales. Und dies kann ich dann bei solchen Menschen nicht.
Wenn es in einem höheren Sinne vieleicht keinen ´Wert´ geben mag. Doch als Mensch kann man nicht ohne Bewertung leben. Ich muss auch eine feste Stellung beziehen. Schon aus dem Grunde, um mich verständlich zu machen. Ob nun meine ´feste Stellung´ eine sichere ist. Ja, mit ein Goethesprüchlein wieder:
`Es irrt der Mensch, solang der strebt´.
Was natürlich nicht immer eine Entschuldigung sein soll, und auch nicht sein darf.
Mit freundlichen Grüssen,
Mande

Annett S ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 13:31
#23 RE: Kerze für antworten

Ja richitg, ohne Werte kommen wir nicht aus. Aber es hängt auch von unsere inneren Einstellung ab.
Wir hoffen alle auf Bestrafung von Diktatoren usw. Aber ist es nicht besser ihnen innerlich zu vergeben und dafür zu sorgen, dass sie und andere ihre Macht nicht mehr mißbrauchen können?
Ich glaube die größte "Strafe" ist es, zu erkennen, was man anderen angetan hat und zu wissen, dass man es nicht rückgängig machen kann. Und dafür sollten die Vorraussetzungen geschaffen werden.
Frieden beginnt doch innerlich bei mir und dann kann ich ihn auch nach außen tragen.
Aber leider ist das eine Utopie, die solange es Menschen gibt, immer ein Traum bleiben wird. Jedoch ist das für mich unwichtig. Wenn ich dazu beitragen kann, die Welt ein bißchen friedvoller, harmonischer und lebenswerter für andere zu machen, dann tu ich dass. Und dafür zünde ich gerne eine Kerze für Fidel Castro an. Und für alle Menschen, die andere durch Machtmißbrauch schaden. Damit sie erkennen mögen, was sie da eigentlich tun.

zaza Offline




Beiträge: 13.233

26.01.2007 14:02
#24 RE: Kerze für antworten

Castro hat den wenigen Reichen genommen und den vielen Armen gegeben - und alleine schon dafür hat er eine Kerze verdient - für seinen letzten Kampf.

mande ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 14:09
#25 RE: Kerze für antworten

Aber es hängt auch von unsere inneren Einstellung ab.
Wir hoffen alle auf Bestrafung von Diktatoren usw. Aber ist es nicht besser ihnen innerlich zu vergeben und dafür zu sorgen, dass sie und andere ihre Macht nicht mehr mißbrauchen können? (Annette)

Ohne irgendjemand mit anderen zu vergleichen, sondern nur bei dem Wort Diktatoren bleiben.
Könntest du im Ernst für ein Menschen wie Hitler eine Kerze anzünden und ihm innerlich vergeben!? Du brauchst noch niemals Jüdin zu sein.
Natürlich ist es möglich, alles psychologisch zu deuten und zu verstehen.
Aber, wie du schon richtig sagst:
´Es hängt alles von unserer inneren Einstellung ab!
Nur, es ist nicht meine innere Einstellung, für einem Menschen wie Hitler, Mao, Stalin und auch Castro eine Kerze anzuzünden.
Sicher, wie schon gesagt, verstehen kann man vieles. Manche können alles verstehen.
Aber ein jeder mag es sehen wie er will, kann und manchmal auch muss.

Mit freundlichen Grüssen,
mande

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

26.01.2007 14:29
#26 RE: Kerze für antworten

Bitte, versucht Euch nicht aneinander aufzuwiegeln. Wie in so vielem im Leben kommt man doch auch in so einer Frage an den Punkt, wo man merkt, dass ein gemeinsamer Nenner niemals erreicht werden kann - und vielleicht auch nicht sollte. Jeder interpretiert Begrifflichkeiten, Werte, Taten, Umstände, Sachverhalte etc. etc. doch anders und das ist wichtig für unser allgemeines Fortbestehen. Man kann Dinge nicht einfach miteinander vermengen und sagen, 'Daraus schließe ich, dass ich im Recht bin und das Du Unrecht hast.'
Auch in psychologischer Feinarbeit eine allgemeingültige Sichtweise oder Lösungsmöglichkeit zu erarbeiten ist ein Ding der Unmöglichkeit und ob wir für irgendjemanden überzeugt eine Kerze anzünden, oder es kategorisch bleiben lassen, das ändert doch im Grunde sowieso nichts.

Eine Wirkung ist nur möglich, wenn man an den Punkt kommt, in dem man sich mit seiner Meinung verstanden und akzeptiert fühlt und auch die Meinung anderer versteht und akzeptiert, mögen sie noch so weit auseinander führen. Nur darauf haben wir hier Einfluss, oder?

greatmum Offline




Beiträge: 7.842

26.01.2007 15:10
#27 RE: Kerze für antworten

Ich fand die Diskussion bisher Klasse, habe sie aufmerksam verfolgt. Schön, dass niemals unter die Gürtellinie gegangen wurde, nie einer persönlich angegriffen wurde für seine Meinung.

Auch finde ich den Vergleich mit Hitler in diesem Fall(beispiel) nicht schlecht/schlimm. Denn auch er hat nicht nur Böses getan, sondern auch gute Dinge, wie die Arbeitslosigkeit zu vermindern. Trotzdem verdamme ich die Taten, die er getan hat und würde selbstverständlich keine Kerze für ihn anzünden. So hat auch Castro gute Taten getan, da gibt es gar keinen Zweifel. Aber jeder, aber auch jeder einzelne Mensch, der durch ihn sterben musste, war einer zuviel.

Annett S ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2007 15:23
#28 RE: Kerze für antworten

Natürlich gehen wir uns nicht an den Kragen! Wäre ja auch verrückt! Einen gemeinsamen Nenner zu finden ist sehr schwer. Es kommt auf das Erlebte an, zum Glück gibt es verschiedene Ansichten. Ich möchte nur einen anderen Aspekt einbringen und zum nachdenken anregen. Ob ich so handeln könnte, wenn ich das erlebt hätte, was Mande erlebt hat, weiß ich nicht.

HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

26.01.2007 15:27
#29 RE: Kerze für antworten

Liebe greatmum,

ich kann mir vorstellen, dass gerade z. B. zaza sich in die Ecke gedrängt fühlt, nicht zuletzt auch wegen so etwas wie einem Vergleich des Menschen, für den sie diesen Thread eröffnet hat, mit Hitler. Denn wenn ich nicht irre dann heißt das doch nichts anderes, als dass zaza um Beistand für jemanden geboten hat, der mit Hitler gleichzustellen ist. Und ich müsste jetzt auch loslegen und darüber referieren, warum ich Castro nicht mit Hitler gleichsetze, weil ich ja auf zazas Vorschlag hin eine Kerze zu diesem Zweck zu entzünden und das würde ich für H. nicht.

Warum nicht, wo für mich Unterschiede liegen, was ich anders sehe als andere und gleich mit anderen ... ich glaube nicht, dass es in diesem Thread, wie auch schon mehrfach angerissen wurde, darum geht das Thema 'Kerze - ja oder nein?' zu erörtern und auseinander zu nehmen, wem daran liegt, der hat die Freiheit einen eigenen Thread zu eröffnen, in dem er z. B. das Wesen und den Charakter Castros zur Debatte stellen kann.

greatmum Offline




Beiträge: 7.842

26.01.2007 15:42
#30 RE: Kerze für antworten

Ich denke, dass keiner zaza in die Ecke drängen wollte / möchte. Das täte mir wirklich Leid, wenn es unbeabsichtigt passiert ist. Das mit Hitler sollte doch nur meine Meinung dazu erklären.

Für dich zaza eine >>>

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen