Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 4.566 mal aufgerufen
 Fremde Länder und Kulturen
Revee ( gelöscht )
Beiträge:

14.01.2007 17:05
RE: Japanische Frauennamen antworten

An alle Japankenner eine kleine Frage:

ich brauche einen schönen Frauennamen für eine Romanprotagonistin. Habe mir einen zusammengesucht/gefragt, der mir klanglich gut gefällt:
Matsuko Shimada

Nach meinen Informationen heißt Matsuko Pinienkind, der Name wird oft Frauen gegeben, die im Februar geboren wurden.
Hat jemand eine Ahnung, ob Shimada (Nachname) auch irgendetwas spezielles bedeutet, oder ist das einfach so etwas wie Schmidt oder Müller?

Geht diese Kombination für eine Frau anfang vierzig?
Und haben die Japaner auch dieselbe Reihenfolge? Ich glaube mich zu erinnern, dass der Nachname zuerst genannt wird?

Schon mal herzlichen Dank!
Lieber Gruß,
Lionne
(auch Japanfan)

KarinY ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2007 00:29
#2 RE: Japanische Frauennamen antworten

Der Nachname steht vor dem Vornamen. Sie würde also Shimada Matsuko heißen.
Shimada ist ein sehr gängiger Familienname. Er wird schon irgendwas bedeuten, aber ich weiß nicht, was. Viele japanische Familiennamen sind Ortsnamen. Man findet sie auf der Karte; sei es Suzuki, Yamaguchi, Outa, Tanaka etc.

An den Vornamen ist das Schöne, dass eigentlich jede Kombination erlaubt ist. Man kann sich aus den Schriftzeichen individuell einen Namen basteln. Frauennamen enden sehr oft auf -ko (Kind). Matsuko ist also sehr gut denkbar.

Revee ( gelöscht )
Beiträge:

15.01.2007 00:46
#3 RE: Japanische Frauennamen antworten

Liebe Karin, herzlichen Dank!

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen