Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 2.184 mal aufgerufen
 Lustiger Marktplatz mit eigenem Springbrunnen
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

02.02.2007 14:08
#46 RE: Demokratie antworten

Zitat
Gepostet von zaza
...ich fand die Aussage eines jungen Schnösel (vor 2 Tagen im Fernsehen) genau so grauslich der da behauptet hat das jeder deutsche Rentner genug zum leben hat weil ja jeder von denen nicht nur genug Rente bezieht sondern auch noch Mieten und andere Einkünfte hätte - den hätt ich am liebsten eine runter gehauen - kann ja sein das es viele gibt die genug zum Leben haben - aber die Meisten nicht - es waren auch 2 Rentner geladen die 420 Euro im Monat haben - viel hat der Schnösel dann nicht mehr gesagt

Mal eine Frage bezüglich Löhne in Deutschland - gibt es da nicht auch soetwas wie Kollektivlöhne ? Also bei uns gibt es für jedes Bundesland eigene Kollektivlohn vorgaben für jede Berufssparte.



Ja, es ist schon traurig. Oft ist es politische Unwissenheit oder Gleichgültigkeit alten Menschen gegenüber. Hier in Hamburg hatte das Fernsehen (SAT.1?) mal eine Umfrage gestaltet und jungen Menschen im Teeniealter ganz einfache Fragen gestellt, wie z. B. wie heißt der Bundespräsident etc oder über laufende politische Ereignisse. Die Antworten waren erschreckend dumm.

Es ist nicht nur die Politikverdrossenheit, die "dumm" macht, sondern einfach das Desinteresse an der Umwelt. Wenn allerdings in der Jugendszene Vorbilder wie "Naddel", "Jennie Elbers" & Co. grassieren, muss man sich über nix mehr wundern. Schön und blöd ist halt "in". Aber kann das alles sein, wie "sei schön und halt die Klappe?"

So viel ich weiß, gibt es in Deutschland keine Kollektivlöhne. Einen Mindestlohn hat man nun ausgehandelt, aber wie sich dieses Modell durchsetzen wird, steht noch offen.

Liebe Grüße

zaza Offline




Beiträge: 13.233

03.02.2007 11:07
#47 RE: Demokratie antworten

Ich glaub das mit der Politikverdrossenheit der Jugend ist in Österreich auch nicht anders - kann mich da auch an eine Umfrage erinnern und wenn ich jetzt wieder wüßt wer Naddel ist dann wär ich natürlich voll im Vorteil

Keine Kollektivlöhne - ich dachte es gibt sowas auch in Deutschland Beim Mindestlohn sind wir in Österreich auch am streiten weil der ist immer noch unter 1000 Euro brutto im Monat für Vollzeitbeschäftigte

Lieb Gruß

tyrus24 ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2007 11:37
#48 RE: Demokratie antworten

hallo Zaza
Naddel ist die Frau die auf gebrochene "Glieder" steht
oder sagen wirs mal so eine von Dieter Bohlens Weibchen

wiiiinkeee

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

06.02.2007 07:34
#49 RE: Demokratie antworten

Hallo ihr Lieben,

das habe ich im Focus entdeckt:

Die illegale Bespitzelung von Journalisten durch den Bundesnachrichtendienst (BND) hat Deutschland auf der Rangliste der Pressefreiheit weit nach hinten geworfen.

Weitere Informationen: Die Organisation „Reporter ohne Grenzen“ stufte die Bundesrepublik in ihrem jüngsten Bericht von Platz 18 auf Platz 23 herunter. Einschränkungen der Bürgerrechte im Kampf gegen den Terrorismus ließen die USA auf Platz 53 und Russland auf 147 zurückfallen. Schlusslicht auf der Rangliste der 166 untersuchten Länder ist unverändert das international isolierte Nordkorea. Spitzenreiter sind Finnland, Irland, Island und die Niederlande.

Die Rückstufung Deutschlands begründete „Reporter ohne Grenzen“ in ihrem am Dienstag in Berlin veröffentlichten Bericht nicht nur mit der langjährigen Beobachtung von Journalisten durch den Bundesnachrichtendienst (BND). Auch die Durchsuchung von Journalistenwohnungen und der „Cicero“-Redaktion hätten dazu beigetragen. Das Verfahren gegen zwei Journalisten des Magazins wurde inzwischen eingestellt. Zudem kritisierte die Organisation, dass Berichterstattern der Zugang zu Daten trotz des Informationsfreiheitsgesetzes noch immer erschwert sei. Die Bundesregierung wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Deutschland teilt sich den 23. Platz mit Benin und Jamaika. Besser als die Bundesrepublik schneiden unter anderem Bosnien-Herzegowina (19.), Bolivien (16.) und die Slowakei (8.) ab.

Als alarmierend bezeichnete die Organisation die Aushöhlung der Pressefreiheit in den USA, Frankreich und Japan. Die Beziehungen zwischen den Medien und der US-Regierung hätten sich verschlechtert, weil Präsident George W. Bush jeder Journalist verdächtig sei, der den Krieg gegen den Terror kritisch hinterfrage. Die USA wurden um neun Plätze auf Rang 53 zurückgestuft und stehen jetzt auf einer Stufe mit Botsuana, Kroatien und Tonga. Im ersten Bericht 2002 waren sie noch auf Platz 17 gesetzt worden.

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

19.02.2007 12:48
#50 RE: Demokratie antworten

Hallo ihr Lieben,

mir ist heute ein Papier in die Hände gefallen, das den Beitrag zu einer Radiosendung (Deutschlandradio, Freitag, 26.1.07, 20.10-21.00 Uhr) beinhaltet. Es war so brisant, was ich da las, dass ich es im ersten Impuls hier einstellen wollte. Nun steht aber vorn auf der Seite ein urheberrechtlicher Hinweis, dass es nur zu rein privaten Zwecken genutzt werden darf und jede Verbreitung oder sonstige Nutzung, die über §§ 45-63 hinausgeht, unzulässig ist.

Das Feature befasst sich mit "Adolf Eichmann und William Mosetti".
Die Hintergründe (und Abgründe), die sich da auftun, sind schon heftig. Ich dachte, ich wüsste was, aber als ich das gelesen habe, verstand ich, es war nur ein kleiner Prozentsatz davon. Was und wer alles in diese Geschichte mit hineinspielt ist unglaublich, von Ölkonzernen bis CIA, Politikern bis Mercedes. Bisher hat man ja angenommen, der Mossad habe Eichmann aus Argentinien entführt und nach Israel gebracht. In dieser Rolle gefiel er sich augenscheinlich ganz gut. Aber das Papier offenbart eine völlig andere Sicht und Vorgehensweise, nämlich die Standard Oil als Drahtzieher, weil Eichmann drauf und dran war, ein paar Geheimnisse auszuplaudern, die denen nicht genehm waren. William Mossetis Rolle darin ist aufschlussreich.

Wer möchte, dem schicke ich den Bericht als Mail mit Anhang.

Liebe Grüße
eure immer noch fassungslose
Aramesh

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

zaza Offline




Beiträge: 13.233

19.02.2007 13:10
#51 RE: Demokratie antworten

Bitte Bitte Aramesh

nMail mit meiner E-Mail ist unterwegs

Lieb Gruß

zaza Offline




Beiträge: 13.233

19.02.2007 15:26
#52 RE: Demokratie antworten

Wer die Macht hat, schreibt die Geschichte.

So ist es - so war es - so wird es wohl immer sein

Da ist eine handvoll - oder mögen es ein paar mehr sein - Männer die unsere Welt zu einem Zeichenbrett machen - und wahrscheinlich auch noch mit Zinnsoldaten spielen

Gerade gestern hatte ich wieder eine Diskussion mit Freunden. Ich warf die Frage auf - warum wohl keins der islamischen oder offiziell Kontra USA gerichteten Länder (mit Ausnahme von Venezuela/Hugo Chavez) die offensichtliche Tatsache des hausgemachten 9/11 - den Amerikanern direkt vorwirft. Wir kamen zu dem Schluss - es geht einzig und allein um Geld gemacht mit Öl und Drogen. China hält die Klappe damit der Export in die USA flutscht - ÖltStaaten halten den Klappe damit sie nicht auf ihrem Öl sitzen bleiben und alle anderen Staaten ziehen mit - denn wer gegen die Strom schwimmt, hat es nicht einfach.

9/11 wurde inszeniert um 1; 230.000 Tonnen Gold das unter dem WTC lagerte verschwinden zu lassen. 2; um einen Grund zu haben in Afghanistan ein zu marschieren wo unter den Taliban der Drogenanbau um fast 90% zurückgegangen war und bis 2003 unter Karzai mehr als 100% gegenüber vorher - unter der kommunistischen Fuchtel zugenommen hat. 3; Um billig an Öl zu kommen wurde der Irak überfallen. 4; Um Ramsis Pläne über die Neuverteilung des Nahen Ostens um zu setzen. Und es gibt sicher noch einige Gründe mehr

Lieb Gruß

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

19.02.2007 15:59
#53 RE: Demokratie antworten

Ja, Zaza, ich verstehe Deinen Zorn. Nur was soll man tun - was können wir tun? Du siehst ja, diese Machenschaften der Ölmultis reichen zurück bis vor 100 Jahren, angefangen mit Rockefeller, und das Schlimmste ist diese gemeinsame Sache mit den Nazis während der Judenverfolgungen oder jüngst die Besetzung des Irak. Wer sagte mal: Geld stinkt nicht? Warum schweigt die Welt zu all dem Unrecht? Warum sagt kaum jemand seine Meinung dazu oder wenn, warum hört keiner zu?

Warum merkt schon niemand mehr auf, wenn im Irak tagtäglich Menschen sterben? Das sind einfach nur Zahlen. Was meinst Du, wenn uns das hier in Europa passieren würde, was für ein Aufschrei würde dann hier sein.

Was denkst Du, wie ich mich fühle, jetzt wo diese Irren auch ihre Finger schon wieder nach Iran (und dem Ölhahn) ausstrecken? Wir haben zwar keine Demokratie dort und der Obermufti ist wirklich ein Esel, aber die unterzeichneten Atomverträge wurden in keinster Weise verletzt, genauso wenig wie Irak über Atomwaffen verfügte, tut Iran das. Hier geht es um die erlittene Schlappe und die Schmach der Amerikaner, aus dem Iran vertrieben worden zu sein, den sie jahrzehntelang ausgebeutet haben. Und die USA benötigen dringend Ressourcen.


9/11 hat nur kurzzeitig für Aufsehen gesorgt. Da muss man kontinuierlich am Ball bleiben. Ich hoffe nur, dass sich das Gefälle zwischen Ost und West vermindert und dass wir uns alle einig werden, um solche Ausfälle zu vermeiden.

Liebe Grüße

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

zaza Offline




Beiträge: 13.233

19.02.2007 16:47
#54 RE: Demokratie antworten

Ja, Zaza, ich verstehe Deinen Zorn. Nur was soll man tun - was können wir tun?

Ich könnte die Drahtziehe im Nirwana verschwinden lassen wenn ich denn nur wüßte wer genau sie sind und ein Bildchen hätte - es langt nicht Bush verschwinden zu lassen (obwohl ich denke das genau haben seine eigenen Parteigenossen vor - denn schön langsam ist der Schaden für die Partei auf Jahrzehnte vorprogrammiert ) dann kriegen die wieder einen Demokratischen Präsi - und der zieht die Truppen ohne Rücksicht welches Schlamassel sie in den Ländern hinterlassen ab - diese Tatsache zieht sich wie ein roter Faden durch die Geschichte der letzten 100 Jahre

und das Schlimmste ist diese gemeinsame Sache mit den Nazis während der Judenverfolgungen

Wie Paradox dazu das der Staat Israel nach wie vor von den Amis unterstützt wird - möcht nicht wissen welche Pläne sie mit Israel wirklich haben - denn das sie dies nur für einen Amerikanischen Stützpunkt in der Region tun glaub ich nicht - eher denke ich das die Obermufftis sprich Geldkrägen tief in der US Wirtschaft ihre Finger drin haben

Warum schweigt die Welt zu all dem Unrecht? Warum sagt kaum jemand seine Meinung dazu oder wenn, warum hört keiner zu?

Weil 80% der Weltbevölkerung nur bis vor die eigene Tür schauen und eventuell noch in Nachbars Garten - weil die Medien von den Geldkrägen genauso beherrscht werden

Stimmt - es ist ganz egal was der iranische Obermuffti macht - die Amis wollen in den Iran - und es schaut so aus als könnte sie wirklich nur eine Menschenfront aufhalten - aber woher nehmen

Lieb Gruß

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

20.02.2007 11:54
#55 RE: Demokratie antworten

Zitat
Gepostet von zaza
...Weil 80% der Weltbevölkerung nur bis vor die eigene Tür schauen und eventuell noch in Nachbars Garten - weil die Medien von den Geldkrägen genauso beherrscht werden [/b]



Sicher, wir werden vom Kapital - der Wirtschaft - beherrscht. Ich denke, dass ist vielen Menschen klar und sie schweigen halt solange, wie sie selbst davon profitieren. Darum lohnt sich der Blick für sie über den Zaun nicht. Ein Miteinander ist aber nur möglich, wenn man - auch wenn man selber satt und befriedigt ist - trotzdem für andere etwas tut.

Das Problem ist unsere egomane Gesellschaft, die vor Mitleid zerfließt, wenn ein Tier leidet, aber wenn Kinder verhungern, selbst in der Nachbarschaft, werden beide Augen geschlossen, um "da bloß nicht mit hineingezogen zu werden".

Und wo ist schon Afrika oder Asien? Die einfachen Menschen dort haben keine Lobby und ihre Stimme verhallt ungehört. Was für einen Aufstand hat man damals gemacht bei der deutschen Archäologin, die im Irak entführt wurde und deren Name mir entfallen ist und die nicht mal etwas mit den Leuten zu tun haben wollte, die sich für sie einsetzten. Aber der Libanese Khaled Al-Masri, der zwei Jahre unschuldig verschleppt war - Steinmeier und das Auswärtige Amt hatten wohl oder übel daran teilgehabt und wieder mal in Zusammenarbeit der Amerikaner und sogar Hilf- wenn der sich nicht selbst auf den Weg gemacht hätte, für sein Recht zu kämpfen, wäre nichts passiert.

Man darf auch nicht vergessen, dass auch den Menschen in Amerika mittlerweile immer mehr klar wird, dass der politische Kurs dort falsche Wege geht. Auch dort gehen die Menschen auf die Straße. Aber das Goldene Kalb - die Ölmagnaten - ist eine Macht die hinter der vermeintlichen Macht steht, und mafiagleiche Strukturen tätigt. Seufz.

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

zaza Offline




Beiträge: 13.233

20.02.2007 13:50
#56 RE: Demokratie antworten

Darum lohnt sich der Blick für sie über den Zaun nicht. Ein Miteinander ist aber nur möglich, wenn man - auch wenn man selber satt und befriedigt ist - trotzdem für andere etwas tut.

Das alle Menschen füreinander da sind wird erst geschehen wenn mindestens 3/4 der Menschheit vernichtet ist, dann beginnt das Goldene Zeitalter.

Und wo ist schon Afrika oder Asien? Die einfachen Menschen dort haben keine Lobby und ihre Stimme verhallt ungehört.

Stimmt - und uns wird es auch bald so ergehen wenn wir uns nicht wehren gegen LauschtAngriffe der Regierungen die ja sogenannt "nur zu unserer eigenen Sicherheit" sein sollen - womit der Staat aber jeden einzelnen von uns kontrollieren kann und aufbegehren schon beim Einzelnen im Keim erstickt werden können.

Man darf auch nicht vergessen, dass auch den Menschen in Amerika mittlerweile immer mehr klar wird, dass der politische Kurs dort falsche Wege geht. Auch dort gehen die Menschen auf die Straße. Aber das Goldene Kalb - die Ölmagnaten - ist eine Macht die hinter der vermeintlichen Macht steht, und mafiagleiche Strukturen tätigt. Seufz.

Und die Waffenlobby dürfen wir auch nicht vergessen - denn diese ist ein LiebKind von Bush Senior - und wohl die treibende KriegsKraft.

Der Standart vermeldet heute:

BBC: USA planen Militärschlag gegen den Iran
Washington bei Bestätigung der Nuklearkapazität Teherans oder auch Großanschlag im Irak einsatzbereit.

USA offenbar einen umfangreichen Militärschlag gegen den Iran vor. Wie der britische Sender BBC in der Nacht auf Dienstag unter Berufung auf diplomatische Kreise berichtete, könnte ein Angriff der Vereinigten Staaten durch die Bestätigung ausgelöst werden, dass der Iran über die Kapazitäten zum Bau von Nuklearwaffen verfügt. Aber auch ein Großanschlag im Irak, der auf Hintermänner im Iran zurückgeführt werden kann, soll von den USA als Anlass für einen Militärschlag betrachtet werden, berichtete die BBC.

Nach den vorliegenden Informationen hat das US-Militär bereits einen umfangreichen Plan ausgearbeitet, der Luftangriffe auf iranische Militärflughäfen und -häfen sowie Raketenstandorte und Kommandozentralen vorsieht. Auch die umstrittene Atomanlage in Natanz, wo der Iran an der nuklearen Anreicherung arbeitet, und die Anlagen in Bushehr, Isfahan und Arak sollen unter anderem durch Bunker brechende Raketen, die von Langstreckenraketen abgeschossen werden, auf der Angriffsliste stehen. Der Plan sei eine "Rückfalloption", zitierte die BBC Quellen im US-Militärkommando in Florida.

Sanktionen

Der UNO-Sicherheitsrat hat zu Jahresende 2006 Sanktionen über den Iran verhängt und dem Land bis zum kommenden Mittwoch (21. Februar) eine Frist gesetzt, die Uran-Anreicherung einzustellen. Das Regime in Teheran bestreitet, den Bau einer Atomwaffe zu betreiben. Das angesehene International Institute for Strategic Studies (IISS) in London schätzte jüngst, dass der Iran nur mehr zwei bis drei Jahre von einer eigenen Nuklearwaffe entfernt sei. Der frühere britische Botschafter in Teheran, Richard Dalton, warnte, dass Drohungen gegen den Iran das Regime in seinem Bestreben nach einer Atomwaffe nur bestärken würden.

Die USA haben zuletzt verstärkt Vorwürfe gegen den Iran gerichtet, die Gewalt im Irak zu schüren. Dabei wurde man auch auf österreichische Waffen aufmerksam, die in den Iran geliefert und angeblich im Irak gefunden wurden. Die von den USA vorgelegten Hinweise auf iranische Drahtzieher des Bürgerkriegs im Irak blieben jedoch wenig überzeugend. Präsident George Bush wiederholte die Vorwürfe jüngst nicht in derselben Schärfe wie andere Vertreter seiner Regierung.(APA)



Weißt du - ich wünsche mir ich könnte - Simsalabim und alle Waffen dieser Erde sind aus Schokolade

Lieb Gruß

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

20.02.2007 14:35
#57 RE: Demokratie antworten

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

20.02.2007 14:40
#58 RE: Demokratie antworten

Es leben die WeightWatchers!

Sylvia

zaza Offline




Beiträge: 13.233

20.02.2007 14:55
#59 RE: Demokratie antworten

Ja - was soll man da machen

Heute ist ein Zweiter US-Flugzeugträger im Golf von Oman eingetroffen

Und natürlich soll die "Stennis" in erster Linie die Einsätze in Afghanistan unterstützen.

Lieb Gruß

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

20.02.2007 15:36
#60 RE: Demokratie antworten

Wenn die Iran angreifen, muss ich rüber. Das halte ich hier nicht aus...

IMUDI - Initiative Menschenrechte und Demokratie - IRAN
"Möge Deine Hand niemals schmerzen!"
Barbara Naziri - Literaturgarten der Aramesh

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen