Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 1.039 mal aufgerufen
 Weihnachtswelt
HolySmokes Offline




Beiträge: 7.720

20.12.2006 14:33
RE: Weihnachten früher und heute Antworten

In letzter Zeit lese ich so oft, dass Weihnachten im Vergleich zu früher erheblich an Bedeutung verloren hat. Das betrifft keine feste Altersgruppe, sondern betrifft Jung und Alt.

Ich selbst kann dem nur zustimmen. Ich denke da nicht nur daran, dass Weihnachten mir als Kind wichtig war, sondern auch als Erwachsene. In den letzten Jahren nimmt das jedoch rapide ab. Auch wenn ich mir die Dekorationen anschaue, ob jetzt auf öffentlichen Plätzen, in Schau- oder privaten Fenstern, ich habe das Gefühl, dass die Begeisterung immer schwächer wird.

Wie seht ihr das? Macht ihr ähnliche Feststellungen oder seht ihr das ganz anders. Und woran könnte es liegen?

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

20.12.2006 14:58
#2 RE: Weihnachten früher und heute Antworten

Ich denke, es liegt daran, dass wir Kinder in einer schnelllebigen Zeit sind. Der Konsum allein hat dieses eigentlich so schöne Fest nicht verdorben, sondern es ist diese Unersättlichkeit, immer wieder Neues und Trendigeres auf den Markt zu schmeißen. Dabei geht es nicht nur um die Geschenke, sondern auch um uns selbst.

Irgendwie haben wir Weihnachten auf unserem Weg verloren. Weihnachten ist und war für mich nie ein religiöses Fest, sondern - wie ich schon mal erzählte -, ein harmonisches Beisammensein in fröhlicher Runde im Kreise der Familie und dazu noch mit Freunden. Man freute sich hauptsächlich aufeinander und natürlich auch darüber, etwas geschenkt zu bekommen. Doch das Aufeinanderfreuen hat sich irgendwie geändert.

Ich sehe nur in genervte und gestresste Gesichter, und ganz selten glimmt ein Funke Freude in manchem Auge. Wie viele von uns sind übersättigt und der Meinung, sie bräuchten eigentlich gar nichts, sie hätten schon alles. Wenn dem so ist, sollte man sich gegenseitig gar nichts oder eine klitzekleine Kleinigkeit schenken. Man sollte sich lieber Gedanken darüber machen, wie kann ich ihn/sie glücklich machen mit einer Idee oder einem Vorschlag.

ZEIT ist ein kostbarer Faktor geworden. Wie wäre es, wenn wir einander mehr Zeit schenken? Zeit miteinander zu verbringen, die schön und sinnvoll ist. Zeit, die fest in der Erinnerung bleibt, weil sie glücklich verbracht wurde. Ich habe das Gefühl, es ist ganz wichtig, dass wir umdenken, damit wir letztendlich einander nicht verlieren.


[ Editiert von Aramesh am 20.12.06 14:59 ]

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

20.12.2006 15:01
#3 RE: Weihnachten früher und heute Antworten

Das hast Du schön gesagt, Aramesh.

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

20.12.2006 15:03
#4 RE: Weihnachten früher und heute Antworten

So, ich stelle jetzt einfach mal meine Geschichte unter Kurzgeschichten rein. Vielleicht habt ihr ja ZEIT, sie zu lesen. Wäre toll. Sofortige Statements erwarte ich nicht.

Küsschen

juliamax Offline




Beiträge: 4.216

20.12.2006 15:05
#5 RE: Weihnachten früher und heute Antworten

Sofort? *räusper* Hoffentlich ist sie nicht zu lang. *räusper*

Aramesh Offline




Beiträge: 7.480

20.12.2006 15:17
#6 RE: Weihnachten früher und heute Antworten

Nee, liebe Julie,

aber Du bist ja schon weg.... und ich habe mich so beeilt!

 Sprung  
Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen